Stück

„Auf der grünen Wiese“
Operette in 2 Teilen (12 Bildern)

Musik: Jara Beneš
Text: V. Tolarski
Deutsche Textfassung: Fritz Löhner-Beda und Hugo Wiener

Handlung

Zum Leidwesen des Forstingenieurs Heinz Liebling will Vera von Sternburg, nach ihrem Landwirtschaftsstudium, zahlreiche Neuerungen auf dem Gut ihres Onkels durchsetzen. Ihr zur Seite stehen Konsul von Putlitz-Putlitz sowie der Professor Josef Meyer.
Der Professor wird vom Jäger Borstl für einen Wilderer gehalten und eingesperrt. Hanni, Borstl´s Tochter, leistet dem Gefangenen aber nette Gesellschaft.
Lola versucht durch Vortäuschen falscher Tatsachen, ihren Freund den Konsul zur Heirat zu bewegen.
Nach Missverständnissen, Eifersüchteleien und falschen Verlobungen kommt es doch zu Doppelhochzeit und Happy End.

Auf der grünen Wiese ist eine typische Revueoperette mit viel Witz und Schwung. Die Handlung lässt den Akteuren und Akteurinnen genug Spielraum für Komik, Gesang und Tanz.

Die Lieder „Auf der grünen Wiese“ sowie „Ich möcht von dir ein Foto“ sind seit der österreichischen Uraufführung 1936 zu Gassenhauern geworden.